Tuchel ist nicht mehr Trainer in Dortmund !
#1
Wie heute bekanntwurde, ist Thomas Tuchel nicht mehr Trainer in Dortmund.
Auch wenn es vielleicht abzusehen war, es ist wirklich schlimm, wie heutzutage mit Trainern umgegangen wird. Er hatte eine sehr gute Saison gespielt und dann noch den DFB-Pokal geholt. Als Dank bekommt er den Arschtritt (Entschuldigung für meinen Ausdruck, aber so empfinde ich es nun mal.)
Sollte ich Herrn Watzke irgendwo mal begegnen, werde ich mit Sicherheit nicht mit ihm reden wollen. Dieser Kerl ist Luft für mich.
So mit Menschen umzugehen ist das Allerletzte. Aber leider ist der Trainer heutzutage immer der Gekniffene und die Herren Bosse sitzen eben am längeren Hebel. Trotzdem gilt meine Sympathie dem Trainer, in diesem Fall ganz besonders Herrn Tuchel. Auch wenn es Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Mannschaft und dem Trainer gab, so kann man doch auch miteinander reden und den Dissenz versuchen zu bereinigen. Er hat es mit Sicherheit von seiner Seite versucht.
Schade, der Fußball wird Stück für Stück ärmer.
Diesem Verein ist es jetzt wirklich zu wünschen mit Ausnahme den Spielern, daß sie in der nächsten Saison um den Abstieg spielen und dann auch absteigen müssen, damit ein Herr Watzke mal sieht, wo die Trauben hängen.
Zitieren
#2
Also an sich war Tuchel niemand den ich als "sympathisch" bezeichnen würde, auch schon vor seiner Zeit in Dortmund. Aber lösgelöst davon: Diese Saison, sollte man aus BVB-Sicht eher als Erfolg einstufen als das Gegenteil. in der BL die CL erreicht, in der CL VF und Pokal gewonnen... Der Trainer hat m.M.n. einen guten Job gemacht. - Daher gibt es gibt für mich aufgrund der Leistung keinen Grund den Trainer zu entlassen.

Bzgl. Meinungsverschiedenheiten: 
Meinungsverschiedenheiten sind von der Sache her gut! Sie fördern es, zu einem besseren Ergebnis zu kommen, als ohne, weil immer über mehrere Varianten nachgedacht wird. 
Das grundsätzliche Problem ist der Umgang der meisten Menschen damit und wie Menschen Entscheidungen treffen. Viel zu oft werden "emotionale" Gründe anstelle von handfesten Fakten zur Entscheidung herangezogen. 

Um das nun insgesamt zu bewerten ob die Entlassung richtig oder falsch war müsste man mehr Infos haben als öffentlich bekannt sind. Demzufolge treffe ich hierzu keine Aussage, weil nicht möglich. Emotional gesehen wegen der nicht vorhandenen "Sympathie" müsste ich richtig sagen; nur rein sportlich gesehen: falsche Entscheidung.
[Bild: 10312.png]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dortmund holt auch den Pokalsieg - 5:2 gegen Bayern Mike30 2 2.351 13.05.2012, 12:42
Letzter Beitrag: scharfschwerdt
  Dortmund ist Meister der Saison 2010/2011 !!! Mike30 4 3.507 02.05.2011, 11:14
Letzter Beitrag: Lackylax
  Warum Fußballer plötzlich nicht mehr siegen vmLOGIC 1 2.599 28.02.2008, 18:33
Letzter Beitrag: Banjo
  Kommt der Fußball in Italien denn nie mehr zur Ruhe ? Rock_Rebel 6 5.546 04.02.2007, 11:33
Letzter Beitrag: scharfschwerdt



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste